Liebe Leserin, lieber Leser!

»Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums.« Marguerite Duras«


Die Erforschung von Universen ist auch uns ein hehres Anliegen und daher haben wir in dieser Ausgabe besonders sorgfältig jene Bücher ausgesucht, die ein hohes Potenzial von literarischem Universum-Gefühl garantieren. Weil aber jeder Leser und jede Leserin mit dem Begriff Universum unterschiedlicheErlebnismomente verbindet, haben wir bei der Auswahl vorrangig die Lesbarkeit zum wichtigsten Kriterium bestimmt. Allzu kryptische Texte fanden keine Berücksichtigung, schließlich ist jetzt Sommerzeit und für viele Leser zugleich Urlaubszeit. Und da will doch niemand von schwergewichtigen Bücherbergen belästigt werden. Umsichtig ausgesuchte Lektüre- Empfehlungen liegen nunmehr vor.

Bei dieser Auswahl hat das Team auch Unterstützung durch personellen Zuwachs erfahren. Seit Anfang dieses Jahres sind folgende freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Beiträgen in der Lesart vertreten: Die Journalistin Julia Marre aus Weingarten, der Publizist und Kritiker Dr. Jürgen Engler aus Berlin und der Historiker, Autor und Anglist Werner Völker aus Amorbach/Odenwald. Und Frau Lisa Holländer, freie Künstlerin aus dem bayerischen Chieming, hat für einen Beitrag eine Collage als Illustration beigesteuert. Kunstinteressenten empfehlen wir einen Blick auf Frau Holländers Werkverzeichnis. Das finden Sie dort: www.lisa-hollaender.com

Das renommierte Paderborner Zukunftsinstitut »Future begins now« hat kürzlich eine Tagung über das »Verschwinden alter Berufe« abgehalten. Dort wurde bedauert, dass im Dienstleistungsbereich der Untergang der Berufsgruppe der Dienstboten nicht aufgehalten werden konnte. Das vorwiegend bei wohlhabenden bürgerlichen Familien einst so sehr geschätzte Beschäftigungsverhältnis von privaten Dienstboten sei ein unverzichtbares Kulturgut, das unbedingt wiederbelebt werden müsse, lautete eine Forderung. »Es war ja auch nicht alles schlecht, früher«, betonte der Tagungsleiter. Wir erinnerten an Kaiser Wilhelms gute Zeiten, als Mamsell Josephine Dora bei Herrschaften in Diensten stand und es sich ganz unbekümmert mit Mocca und Likör recht gut gehen ließ. Ja, solche modernen Dienstboten mit Niveau müssten endlich wieder zu engagieren sein!


Wir wünschen recht erholsame Sommerwochen!
Die nächste Lesart-Ausgabe erscheint Anfang Oktober 2016

Dr. Karsten Schröder

Rangsdorf bei Berlin, Ende Juni 2016

 


Erscheint am 30.06.2016
Inhalt / Heftnachbestellung im Archiv

Inhalt der Sommerausgabe

Sommerausgabe 2016

Frühlingsausgabe 2016

 

 

Lesart , Anemonenstraße 7, 15834 Rangsdorf- Fon:033708-70970, Fax: 033708-70971, eMail: lesart@t-online.de | Webdesign Norbert Hirmer
HOME | AKTUELLE AUSGABE | LESETIPP DER REDAKTION | ARCHIV | KONTAKT | ABONNEMENT | PROBEABO | BUCHHÄNDLERABO | IMPRESSUM